THC will gegen ETG Wuppertal an die gute Schlussphase gegen SW Bonn anknüpfen

Noch will niemand von einem Fehlstart des THC RW Bergisch Gladbach in der Feldsaison 2015/16 sprechen. Und das, obwohl aus den ersten beiden Spielen gegen den Crefelder HTC 2 und SW Bonn, die nicht unbedingt zu den Topfavoriten in der Hockey-Oberliga zu zählen sind, nur ein Punkt eingefahren werden konnte. Trotz der Niederlage im Auftaktspiel hatte sich der THC als mindestens ebenbürtiger Gegner erwiesen und am letzten Wochenende haben die Rot-Weißen leider erst nach dem 0:2-Rückstand die Herausforderung angenommen und ihre Qualitäten ausgespielt. „Wir müssen alles daran setzen an die zweite Halbzeit gegen Bonn anzuknüpfen. Im Grunde sind es nur Kleinigkeiten, die unserem Spiel fehlen wie die Verzahnung von Defensive und Offensive“, gibt sich Trainer Mark Boden zuversichtlich. „Wir haben halt eine sehr junge Mannschaft, aber gerade die Entwicklung mancher junger Spieler stimmt mich optimistisch. So hat beispielsweise Jan Ohligschläger bislang in beiden Partien getroffen und Jan Eric Scherbarth ist inzwischen aus dem Defensivverbund nicht mehr wegzudenken“

ETG Wuppertal heißt der nächste Gegner des THC am nächsten Sonntag um 18:00 h auf dem heimischen Kunstrasen in Gladbach. Die Spiele gegen diesen Gegner waren in der letzten Saison immer sehr abwechslungsreich und schwer vorzusagen. Während das Hinspiel nach einer miserablen Vorstellung mit 0:1 daheim verlorenging, lieferte die Truppe um Kapitän Felix Jarosch beim 5:2- Rückspielsieg eine Galaleistung ab. Im Gegensatz zum THC haben die Wuppertaler in der neuen Spielzeit erst ein Spiel bestritten und haben sich bei der denkbar knappen 0:1-Auswärtsniederlage beim Meisterschaftsaspiranten RTHC Leverkusen sehr achtbar aus der Affäre gezogen. Ein Sieg am Wochenende gegen die ETG Wuppertal käme demnach genau zum richtigen Zeitpunkte um den Fehlstart endgültig aus den Köpfen der THC-Fans zu vertreiben.

Georg Dhein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.