THC verspricht gegen SW Bonn Wiedergutmachung für Auftaktniederlage

Nach der 3:4-Auswärtsniederlage am ersten Spieltag beim Crefelder HTC 2 hatte THC-Coach Marc Boden deutliche Worte gefunden und das Ergebnis als unbefriedigend gegeißelt. Dass seine Worte Wirkung gezeigt haben, war auch Tage später seinen Spielern noch anzumerken. Matthias Dhein, mit 23 Jahren schon drittältester Spieler in der blutjungen Gladbacher Mannschaft hinter dem Torhüter Hendrik Richter und Goalgetter Felix Jarosch gab selbstkritisch zu Protokoll: „Krefeld war noch nicht mal sonderlich stark. Aber mit unseren individuellen Fehlern haben wir den Gegner quasi zum Tore schießen eingeladen. Mit drei Auswärtstoren muss man normalerweise mehr erreichen.“

Dies am nächsten Sonntag um 17:00 h im ersten Heimspiel der Feldsaison 2015/16 an der Gustav-Stresemann-Straße besser zu machen, ist das erklärte Ziel der Rot-Weißen. Als Gegner wird dabei der THC SW Bonn auflaufen, der als Oberliga-Aufsteiger am letzten Wochenende gleich ein 3:3-Unentschieden gegen den Regionalligaabstieger Marienburger SC holte. „Auch wenn drei Punkte für uns in dieser Partie absolute Pflicht sind, sollten wir die Bonner keineswegs unterschätzen“, warnt Marc Boden im Vorhinein. „Der Abstieg der Schwarz-Weißen in die Verbandsliga war ebenso ein Betriebsunfall wie bei uns vor zwei Jahren. Bonn ist direkt wieder aufgestiegen und hat dabei sämtliche 42 zu vergebenden Punkte ein kassiert. Das ist eine Mannschaft mit eindeutigem Oberliga-Niveau, gegen die wir aber bestehen werden, wenn es uns gelingt vor allem in der Chancenverwertung effektiver zu werden.“ Bei diesem Vorhaben kann der Trainer wieder auf Jeremias Pütz zurückgreifen, muss dafür in dieser Begegnung allerdings auf Daniel Franken verzichten.

Georg Dhein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.