THC Sommerfest mit Prominenz

sommerfest-07
Prächtig in Rot-Weiß von Claudia Roder, Britta Kuhl und Gitti Wieferig dekoriert erwartete die Terrasse des THC die Gäste zum Sommerfest.

 

 

 

Und es kamen viele Mitglieder. Jung und Alt, neue und langjährige Mitglieder, Tennis und Hockey mischten sich und viele hatten sich dem Motto entsprechend in „Rot und Weiß“  gekleidet! Nachdem Dieter Müller die Gäste begrüßt und Claudia mit einem Blumenstrauß für die  Vorbereitungen gedankt hatte, folgte schon das erste Highlight des Abends. Anlässlich des 18.Geburtstages von Clara Key, hatte es die Schwester von Ingo Gebauer geschafft, Timo Horn, Torwart beim 1. FC Köln in den Club zu lotsen. Clara und alle Anwesenden waren begeistert und der sympathische Sportler gab geduldig Autogramme, ließ sich fotografieren und stand lange Rede und Antwort. Herzlichen Dank für den Besuch! Schnell folgte der 2. Programmpunkt: Christian Wolf loste mit Hilfe von Heidi Schlichter, Annika Laforce und Maria Wolf die Gewinner des THC-Gewinnspiels aus. Die Eheleute vom Stein, Inhaber der ComCept GmbH und Sponsoren des Gewinnspiels, übergaben die Preise persönlich an die Gewinner. Herzlichen Dank für das großzügige Sponsoring!

1. Preis: Jens Sowa (Apple iPad)

2. Preis: Tobias Hoffstadt (Apple iPod)

3. Preis: Gabriele Albrecht: (Apple iPod Mini)

Sehr zum Verdruss seiner Söhne, stellte Jens seinen Gewinn sofort für ein künftiges THC-Event als Preis in Aussicht.

Und dann wurde gegessen und getrunken. Gebauers boten Reibekuchen und ein Kölsches Buffet an und die von Jonas Henneböhl betriebene Cocktailbar erfreute sich großer Beliebtheit. Dieter Müller griff später nochmals zum Mikro, um die fast vollständig anwesende 1. Herren-Hockeymannschaft um  Trainer Ralf Knöller, Coach Georg Dhein und Physio Arios Masso für die Aufstiege sowohl in der Hallen- als auch in der Feldsaison zu ehren. Er betonte dabei wieder einmal. Tennis und Hockey gehören im THC einfach zusammen! Musikalisch wurde der Abend von Angie und Jo gestaltet. Und zu vorgerückter Stunde wagten dann doch einige Unentwegte ein Tänzchen. Am frühen Sonntagmorgen verließen die Letzten das Clubhaus und waren sich einig, dass es trotz der kühlen Temperaturen ein schönes, gelungenes Fest gewesen war.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.