Auswärtssieg der 1. Herren in Essen beim HCE

HC Essen 99 – THC RW Bergisch Gladbach 5-10 (1-4)

Die Gäste aus Bergisch Gladbach begannen druckvoll und hatten in den ersten Minuten bereits einige gefährliche Kreisszenen. In der jederzeit hart umkämpften Partie ließen sich die Bergischen jedoch nicht einschüchtern und zeigten in allen Zweikämpfen eine sehr gute Präsenz. In schöner Regelmäßigkeit zogen die Rot-Weißen auf 4-0 davon, ohne dass die Gastgeber eine wirkliche Lösung hatten. Die einzige wirkliche Unachtsamkeit der Gäste in der 1.Hälfte nutzen die Grün-Weißen dann zum Anschlusstreffer und gleichzeitigem Pausenstand.


Lediglich in eine Phase zu Beginn der zweiten Halbzeit (34.-40.min) war es ein wenig hektisch auf dem Platz. Doch Gladbach stand stabil und hatte mit TW P. Winkler einen starken Rückhalt als er u.a. bei zwei Strafecken und einem 7-Meter die richtigen Entscheidungen wählte. Dazu schossen die Bergischen – immer wenn die Ruhrstädter mal ran kamen – weiterhin in aller Regelmäßigkeit ihre Tore und demonstrierten auch in fast 10minütiger Unterzahl (6.Feldspieler HCE) ihre Stärke im Penalty-Killing.
In dieser Phase zogen die Bergischen sogar auf 9-4 davon. Sein erstes Herrentor in der Halle erzielte Youngster L. Hollweg der sich auch weitere Fleißpunkte verdiente. Der HCE hatte zwar über das gesamte Spiel mehr Ballbesitz, war aber Richtung Gladbacher Schusskreis zu uneffektiv und die Rot-Weißen standen immer stabil und waren auch immer gleich in Überzahl zur Stelle.
Ein wenig trübt die Freude über die verdienten 3 Punkte die Verletzungen (Platzwunden) von T. Scheibe (Lippe) und S. Böhme (Augenbraue) innerhalb kürzester Zeit durch überhartes Spiel mit durch- und hochgezogenem Schläger. Während S. Böhme wieder zurückkam und noch zweimal traf, musste T. Scheibe draußen bleiben.
Für neutrale Hockeyzuschauer war dieses sehr intensive Spiel sicherlich eine gute Werbung um wieder zu kommen.

Tore:
1-0; 3.min           N. Külschbach
2-0; 19.min         L. Hox
3-0; 25.min         M. Dhein
4-0; 27.min         S. Böhme
4-1; 30.min         J. Pöllen
4-2; 31.min         V. Wruck (KE)
5-2; 34.min         S. Böhme
6-2; 35.min         F. Jarosch
6-3; 45.min         Gierse
7-3; 48.min         F. Jarosch
7-4; 49.min         J. Pöllen
8-4; 50.min         L. Hollweg
9-4; 56.min         S. Böhme
9-5; 58.min         J. Pöllen
10-5; 60.min       S. Böhme

KE:
4 (1) / 0
7-M: 1 (0) / 0

Karten:
HCE: 0
THC: 1

Zuschauer: ~50

Ralf Knöller

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.