THC will gegen den Crefelder HTC 2 das Punktekonto erhöhen

Nach einmonatiger Pause bedingt durch die Feierlichkeiten am Jahresende starten die 1.Herren des THC RW Bergisch Gladbach am kommenden Wochenende in die Regionalliga-Rückrunde. „Die ersten fünf Spiele sind in Summe für uns top gelaufen. Als Aufsteiger stehen wir auf einem soliden dritten Tabellenplatz. In den nächsten Spielen wollen wir uns zunächst mal die noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt holen und dann sehen wir weiter“, so Marc Boden für die Trainer-Troika der Rot-Weißen.
Gelegenheit zum Punktehamstern besteht bereits am Sonntag, wenn um 18:00 h der Crefelder HTC 2 zum Rückspiel in der Gladbacher Stadionhalle gastiert. Der Tabellenfünfte aus der Seidenstadt musste sich zum Saisonauftakt den Bergischen zwar schon einmal mit 4:7 beugen, ist aber ein stets ernst zu nehmender Gegner. Noch in der Feldsaison hatten die Niederrheiner im Duell mit dem THC die Nase vorn. Die Gefährlichkeit der Mannschaft von Gästecoach Frank Staegemann trägt in erster Linie den Namen Thomas Kalda. Der 36-jährige Goalgetter liegt in der Torjäger-Tabelle der 1.Regionalliga hinter Robert Küpper von RW Köln mit 11 Treffern auf Platz 2 und rangiert somit noch vor dem THC-Kapitän Felix Jarosch, der aktuell 9 Treffern für sich verbuchen kann.
Personelle Sorgen plagen den Gladbacher Trainer Marc Boden derzeit nicht, auch wenn Abwehrspieler Daniel Franken für den Rückrundenauftakt nicht zur Verfügung steht. Für ihn rückt der 17-jährige Jan-Eric Scherbarth in den Kader, der sich schon in der letzten Begegnung des vergangenen Jahres gegen den Rheydter SV nahtlos integrieren konnte.
Sollte also am Sonntagabend der vierte Sieg in sechs Partien eingefahren sein, wäre der THC dem Ziel, ein Punktepolster gegen den Abstieg aufzuhäufen, ein gehöriges Stück nähergekommen.

Georg Dhein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.