THC-Herren starten mit souveränem Auftritt in das Feldhockeyjahr 2017

Leichte Verunsicherung im THC-Lager als sich Mitte der Woche nach dem Langzeitverletzen Matthias Dhein auch noch Jeremias Pütz mit Fingerbruch spielunfähig melden musste. So fehlten Coach Thomas Dissmann insgesamt gleich fünf Akteure, die maßgeblich zum Klassenerhalt der 2.Hallenhockeybundesliga beigetragen haben. Deshalb standen am Sonntagnachmittag immerhin fünf Jugendspieler im Kader der Bergisch Gladbacher für das erste Feldhockeyspiel des Jahres 2017 gegen den Mettmanner THC. Da aber der Tabellenvierte aus dem Niederbergischen mit einer noch jüngeren Mannschaft auflaufen musste, kehrte der Optimismus schon vor Spielbeginn zurück zum Aufstiegsaspiranten für die Oberliga.

Die Rot-Weißen legten unmittelbar nach dem Anpfiff direkt richtig los und Tobias Scheibe verwandelte die erste kurze Ecke in der 2.Minute zur THC-Führung, die Lennart Hollweg unmittelbar danach weiter ausbaute. Der Gastgeber hatte die Begegnung absolut fest im Griff und schnürten den Gegner in dessen Hälfte förmlich ein. Einen Vorgeschmack, wie gut die Nachwuchsspieler bereits in den Erwachsenenmannschaft integriert sind, zeigte Gerard Peeters mit seinen beiden Treffern zum 4:0-Zwischenstand. Tim Engels erwies sich in dieser Phase nicht nur als geschickter Ballverteiler, der aber auch mit einem beherzten Schuss die Führung weiter ausbauen konnte, bevor Jan-Eric Scherbarth den 6:0-Halbzeitstand markieren konnte.

Angesichts der Torflut in den ersten 35 Minuten hatte Thomas Dissmann natürlich nicht allzu viel zu kritisieren in seiner Halbzeitanalyse. Allerdings forderte er das Kontaktspiel zu verbessern, sprich durch Stoppen und Passen den Ball bei diesem eindeutig schwächeren Gegner schneller laufen zu lassen. Auch wenn sich diese Taktikkorrektur in der zweiten Spielhälfte nicht durch mehr Treffer als im ersten Durchgang auszeichnete, war der THC-Trainer mit dem Verlauf nach dem Wiederanpfiff eigentlich zufriedener. Jan Eric-Scherbarth, Jan Ohligschläger, Nicolas Külschbach sowie Nick Sowa als weiterer Debütant, schraubten das Ergebnis auf den ungefährdeten 10:0-Endstand.

„Die jungen Spieler konnten ihre guten Leistungen aus den Vorbereitungsspielen heute unter Wettkampfbedingungen eindeutig bestätigen, auch wenn der Mettmanner THC sicher nicht der Prüfstand war, den man aufgrund des Tabellenplatzes erwarten konnte. Die Mannschaft scheint in einem noch größerem Umbruch zu sein als wir es sind und muss dabei offensichtlich nahezu gänzlich auf erfahrene Kräfte verzichten.“ Diese positive Tendenz der Bergisch Gladbacher gilt es in den nächsten Begegnungen gegen bessere und erfahrenere Gegner erneut unter Beweis zu stellen.

Kader:
Y. Johanns – T. Scheibe (1) / D. Franken / L. Mombauer / M. Boden / L. Hosbach / L. Tenckhoff – T. Engels (1) / B. Engels / N. Sowa (1) – L. Hollweg (1) / N. Külschbach (1) / J.-E. Scherbarth (2) / G. Peeters (2) / J. Oligschläger (1) / P. Kropp

Georg Dhein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.