THC Damen erreichen vorzeitig ihr Saisonziel

Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen des THC zu ihren direkten Verfolgern nach Marienburg. Aufgrund von Verletzungen und Terminschwierigkeiten sah es unter der Woche noch zusätzlich so aus, als ob sie ohne Torwart anreisen müssten. Dankenswerterweise erklärte sich Helen Vogler, eine ehemalige Mitspielerin, kurzfristig dazu bereit einzuspringen. Da Pia Bergmann ebenfalls verletzungsbedingt ausfiel, war dies eine gute Lösung, um den Feldspielerkader nicht noch weiter zu belasten.
Zu Beginn herrschte eine angespannte Stimmung in der Mannschaft. Nach vier Minuten erkämpften sie sich aber eine Ecke, die Magdalena Bachmann im Nachschuss verwandeln konnte. Danach war das Spiel ausgeglichen und es fielen bis zur Halbzeitpause keine weiteren Tore.

Der Start in die zweite Halbzeit war schwieriger für die Gladbacherinnen. Die Gastgeberinnen nutzten schließlich ihre Chance und glichen zum 1:1 aus. Dieser Weckruf war nötig, um wieder Schwung in die THC Damen zu bringen. Nach einigem Hin und Her konnten zunächst Maria Tegtmeier und schließlich Emma Prumbaum die Führung weiter ausbauen. Die Marienburgerinnen gaben sich nicht damit zufrieden und verkürzten ihren Rückstand in der letzten Minute auf 2:3. Dieses Ergebnis brachten die THClerinnen noch durch die letzten Sekunden und konnten sich über einen hart erkämpften Sieg freuen.

Dieses Ergebnis ist der starken Leistung der gesamten Mannschaft zu verdanken, wobei sich Vanessa Hußmann besonders auszeichnete. „Vanessa hat hinten vor’m und im Schusskreis alles abgeräumt.“, sagt Carolin Brink über ihre Mannschaftskollegin. Mit eben dieser Leistung konnten die Damen ihr Saisonziel, am Ende auf einem der ersten drei Plätze zu stehen, vor dem Ende der Saison erreichen. In den letzten drei Spielen geht es nun darum, ob sie, wie schon in der Hallensaison im Winter, in die Oberliga aufsteigen können. Dafür werden sie auch nächste Woche, gegen die mit Marienburg punktgleichen Bonnerinnen, nochmal alles geben. Vor allem, weil dies auch ihr letztes Heimspiel der Saison sein wird.

Aufstellung:
Tor – H. Vogler
Abwehr – D. Preuß, M. Bachmann (1), I. Janisch, N. Seiz
Mittelfeld – N. Laudenberg, V. Hußmann, H. Küster, M. Hollweg, H. Quabach
Sturm- E. Prumbaum (1), C. Brink, M. Tegtmeier (1)

Liebe Grüße
Målin

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.