Erfolgshunger der Hockeyherren nach Oberliga-Aufstieg immer noch nicht gestillt

Bereits am viertletzten Spieltag konnten die 1.Hockey-Herren des THC RW Bergisch Gladbach mit ihrem 8:0-Heimsieg gegen den Viersener THC den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga klarmachen. Den Bergischen ist bei aktuell 40 Punkten und 10 Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Rheydt die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen. „Das Spiel am Sonntag war richtig ansehnlich, wir haben gut kombiniert und den Gegner immer wieder ausgespielt. Mit unseren sieben verschiedenen Torschützen waren wir für unsere Gäste allerdings auch schwer auszurechnen“, äußerte sich Coach Thomas Dissmann auch Tage später noch zufrieden über die gezeigte Leistung seiner Jungs.
Aber der Erfolgshunger der Rot-Weißen ist auch nach dem Aufstieg in die vierthöchste Feldhockeyliga noch keineswegs gestillt, schließlich haben sie sich 14 Siege aus 14 Spielen vor Saisonbeginn auf die Fahnen geschrieben. Das wären dann 2 Punkte mehr als in der letzten Verbandsligaspielzeit vor drei Jahren. Damals hatten sich die THC’ler mit einem Unentschieden bei BW Köln 2 einen kleinen ‚Ausrutscher‘ geleistet. Ob allerdings der in der Saison 2013/14 aufgestellte Allzeitrekord von 102 Verbandsligatoren nochmals ernsthaft in Gefahr gebracht werden kann, ist hingegen weit weniger wahrscheinlich.
Das Auswärtsspiel am kommenden Sonntag (18/06 – 18:00 h) beim RTHC Leverkusen 2 will Thomas Dissmann zum Anlass nehmen um vor allem seinen jungen Spielern vermehrt Spielpraxis zu geben. Auch wenn die drei Punkte beim Tabellensechsten aus der Nachbarstadt fest eingeplant sind, nehmen die Gladbacher auch diese Begegnung durchaus ernst. Schließlich soll das Spiel aus der Raumdeckung weiter verfeinert werden um damit bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Grundlagen zu legen für ein erfolgreiches Abschneiden im Herbst dieses Jahres in der Oberliga.

Georg Dhein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.