60 Minuten Kampf retten uns die nächsten 3 Punkte

Bei unserem dritten Heimspiel diese Saison empfingen wir die Damen aus Düsseldorf. Unser System musste schon vor Anpfiff angepasst werden, da die Gäste ohne Torwart und dafür mit 6 Feldspielerinnen aufliefen. Die erste Viertelstunde des Spiels verlief strukturiert und wir erspielten und mehrere Angriffe, die zum Grossteil ungenutzt blieben. Hanna Quabach brachte uns schliesslich per Rückhandschuss in Führung und Magdalena Bachmann legte wenig später nach einem Pass von Dani ebenfalls den Ball an der „Torhüterin“ vorbei. Gegen Ende der Halbzeit wurde das Spiel zunehmend hektisch, aber Maren Hollweg konnte abermals den Ball ins Tor befördern. Unsere Ungenauigkeit konnten die Gästen allerdings für sich nutzen und erzielten so einen Halbzeitstand von 3:2.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verwandelte Ina Janisch, mit einem schönen Schlenzer, eine kurze Ecke. Im weiteren Verlauf der Halbzeit versuchten wir wieder mehr Kontrolle im Spiel zu erlangen, was uns so mäßig gelang. Wir erarbeiteten uns viele Chancen, die wir aber trotz fast leerem Tor nicht verwandeln konnten. Die Gäste hingegen erzielten 2 weitere Tore zum 4:3.
Beim 7-Meter allerdings kamen sie nicht an unserer Torhüterin Melina Schmitz vorbei, die neben dem 7-Meter auch noch weitere grandiose Paraden präsentierte und uns so am Ende die 3 Punkte sicherte.

Kader:
M. Schmitz; V. Hussmann, I. Janisch (1), D. Preuß; H. Quabach (1), A. Sauer, E. Prumbaum; M. Tegtmeyer, M. Hollweg (1), M. Bachmann (1)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.