THC startet mit Auswärtssieg in das Abenteuer 1.Regionalliga

Mit gesundem Selbstbewusstsein, aber noch ohne feste Vorstellung über die aktuelle Form vor dem Meisterschaftsauftakt reisten die 1. THC-Herren am Samstagnachmittag zur Auswärtspartie zum Crefelder HTC 2. Wie schon so oft bei früheren Begegnungen der beiden Clubs, trat die Reserve des Hockey-Bundesligisten vom Niederrhein wieder mit einer Mischung aus hoffnungsvollen Talenten und routinierten Kräften an. THC-Coach Marc Boden hingegen konnte auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, musste aber mitansehen, wie sein Team gleich drei Minuten nach Anpfiff in Rückstand geriet. Aber die Gladbacher reagierten folgerichtig und versuchten das Kommando über das Spiel zu bekommen, was ihnen in der 8.Minute auch ergebnismäßig gelang, als sie eine kurze Ecke zum Ausgleich nutzen. Der Schütze Tobias Scheibe rückt als Abwehrchef und nunmehr auch als Eckenspezialist immer mehr in die Rolle des nach Bremen abgewanderten Capitanos Jannis Mölln. In der 14. Minute rief sich der neue THC-Kapitän Felix Jarosch bei seinem Ex-Verein, für den er vor Jahren in der Bundesliga auf Torejagd gegangen war, erstmals in Erinnerung und brachte ebenfalls mit einer kurzen Ecke seine Farben erstmals in Front. Die Bergischen diktierten von nun an vollkommen das Geschehen und Felix Jarosch netzte erneut ein. Allein gegen den Krefelder Keeper und zwei Abwehrspieler erzielte er in überragender Manier mit dem 3:1 das Tor des Tages. Einen ganz besonders starken Tag hatte auch Leon Hox erwischt, der es in unnachahmlicher Weise versteht gegnerische Angriffe abzufangen und sofort selbst in den Offensivmodus umzuschalten. Sein Treffer zum 4:1 bedeutete zugleich den Halbzeitstand.

In der Pause gab es für den im THC-Trainerteam neuerdings für die taktische Ausrichtung verantwortliche Thomas Dissmann nicht viel zu monieren. Allerdings warnte er vor zu erwartenden verstärkten Bemühungen der Gastgeber nach Wiederanpfiff. Genauso kam es dann auch. Per Strafecke verkürzten die CHTC‘ler auf 2:4, aber Leonard Mombauer konnte für die Rot-Weißen im Gegenzug den alten Torabstand wiederherstellen. Trotzdem hatten die Krefelder nun ihre stärkste Phase und drückten unentwegt gegen das von Hendrik Richter aufmerksam gehütete Gladbacher Gehäuse. In der 45. Minute hatte der CHTC dann auf 4:5 verkürzt, die Bergischen kamen nur noch zu Entlastungsangriffen. Aber der THC blieb ruhig und spielte abgeklärt weiter, die Spieler wurden keinesfalls hektisch und schafften so aus eigener Kraft die Wende für die verbleibenden 15 Minuten. Leon Hox setzte in der 54.Minute seinen Gegenspieler so sehr unter Druck, dass diesem nicht anders übrig bleib als den Ball in den eigenen Kasten zu lenken. Kurze Zeit später markierte Leonard Mombauer mit seinem zweiten Treffer zum 7:4 den Schlusspunkt unter diese außerordentlich erfreuliche Begegnung zum Saisonauftakt für den Regionalligaaufsteiger.

Entsprechend zufrieden zeigte sich Marc Boden für die THC-Trainer-Troika unmittelbar nach dem Abpfiff: „Die drei Punkte für uns waren absolut verdient. Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben, speziell in der Defensive konsequent umgesetzt. Damit war zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison noch keinesfalls zu rechnen und lässt optimistisch auf die nächsten Herausforderungen blicken.“ Und da wartet am kommenden Sonntag mit RW Köln 2 kein geringerer als der Topfavorit auf die Regionalligameisterschaft. Die Kölner hatten mit ihrem fulminanten 15:5-Auftaktsieg am Sonntag gegen den Rheydter SV den THC nach kurzzeitiger Tabellenführung wieder auf den zweiten Platz verwiesen.

Kader:
H. Richter – T. Scheibe (1) / T. Engels / J. Pütz – L. Hox (2) / L. Mombauer (2) / M. Dhein / – F. Jarosch (2) / N. Külschbach / L. Hollweg

Georg Dhein

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.