THC-Herren verpassen beim 6:6 in Mülheim unglücklich den ersten Saisonsieg

Am frühen Sonntagmorgen um 10:00 h musste die 1.Herrenmannschaft des THC RW Bergisch Gladbach auswärts beim HTC Uhlenhorst in Mülheim antreten. Der Verein aus dem Ruhrgebiet ist bekannt für seine erfolgreiche Jugendarbeit. Kein Verein in Deutschland hat so viele Titel bei Knaben A und Männliche Jugend B / A errungen wie dieser Club. So war es nicht verwunderlich, dass der THC auf junge, technisch hervorragend ausgebildete Gegenspieler traf, die ergänzt durch wenige Routiniers das Spiel von Anfang an zu dominieren suchten. Den ersten Erfolg konnten jedoch die Rot-Weißen für sich verbuchen, als Tim Engels in der 5.Minute einen Konter zur 1:0-Gästeführung abschloss. Davon unbeeindruckt zeigten sich die sehr ballsicheren Gastgeber, die das Spiel innerhalb von Minuten zu drehen vermochten. Aber die Bergischen blieben dran und kamen per verwandelter kurzer Ecke von Jan Eric Scherbarth zum 2:2-Ausgleich zurück. Leider ließ nun die Konzentration auf Seiten des THC etwas nach. Statt weiter nachzulegen verzetteln sich einige Akteure nun in Diskussionen mit den Unparteiischen über strittige Situationen. Zudem wurde ein überflüssiger Ballverlust vor des Gegners Tor unmittelbar bestraft und plötzlich stand es 4:2 für die Heimmannschaft. Glücklicherweise konnte Lennart Hollweg kurz vor dem Halbzeitpfiff nach Vorlage von Matthias Dhein für seine Farben den erneuten Anschlusstreffer erzielen, so dass mit 3:4 aus Gladbacher Sicht die Seiten gewechselt wurden.

Teamcoach Elmar Sairally hatte in der Pause eindringlich an seine Spieler appelliert sich für den zweiten Durchgang wieder auf das Spielerische zu konzentrieren und sich nicht selbst um die Früchte der ansonsten ordentlichen Leistung zu bringen. Davon war Anfang von Halbzeit zwei noch nicht viel zu sehen, im Gegenteil die Mülheimer erhöhten nochmals auf 5:3. Dann aber kam die stärkste Phase der Gladbacher: Ben Engels verkürzte in der 42.Minute erneut und Jan Eric Scherbarth egalisierte mit seinem zweiten Treffer zum 5:5. Nach den unglücklichen Punktverlusten in den ersten drei Saisonspielen wollten die Bergischen aber diesmal unbedingt den ersten Sieg einfahren. So war die Freude groß als Matthias Dhein seine Farben in der 53.Minute mit einer kurzen Ecke wieder mit 6:5 in Front brachte. Die gegen Ende überaus hektische Partie bot nun einen offenen Schlagabtausch, bis in der Schlussminute auf Siebenmeter für Rot-Weiß gepfiffen wurde. Allerdings nahmen die Schiedsrichter die Entscheidung wieder zurück, was eine minutenlange Spielunterbrechung nach sich zog. Da aber nicht gleich die Hallenuhr angehalten wurde, ließen die Unparteiischen darauf die Begegnung nochmals für 15 Sekunden anzupfeifen. Uhlenhorst wusste diese kurze Zeitspanne clever für sich zu nutzen und erzielte mit dem Schlusspfiff den 6:6-Endstand.

Mit Blick auf die gesamten 60 Minuten ist dieses Unentschieden als leistungsgerecht einzustufen, aufgrund der Schlussphase natürlich bitter für Bergisch Gladbach. Der THC hat es somit zum vierten Mal in den bisherigen vier Saisonspielen nicht geschafft sich mit einem Sieg zu belohnen.

Kader: Florian Mautsch – Lennart Hollweg (1) / Tim Engels (1) / Daniel Franken – Matthias Dhein (1) / Nicolas Külschbach / Ben Engels (1) – Benjamin Kemper / Jan Eric Scherbarth (2) / Lasse Hollweg

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.