THC Damen neuer Tabellenführer

An diesem Sonntag zeigten die THClerinnen gegen Blau Weiß Köln erneut ihr Können. Dies war bestimmt auch der Freude darüber geschuldet, dass sie wieder Verstärkung von Carolin Brink erhielten, die aus einem mehrwöchigen Urlaub zurück gekehrt war.
Sie starteten gut in eine starke erste Halbzeit. Emma Prumbaum nutzte diesen Schwung und traf kurz nach Beginn zum ersten Mal in dieser Partie. Dadurch angespornt hängten sich die Gladbacherinnen noch mehr rein und das Spiel verlagerte sich in die Kölner Hälfte. Nach einer weiteren tollen Aktion und einer hoch abgefälschten Vorlage bewies Ira Küster Reaktionsschnelle und versenkte den Ball mit einem äußerst schwierigen Rückhandvolley im Tor. Nun folgte eine druckvolle Phase, in der allerdings viele Torschüsse ins Leere gingen. Magdalena Bachmann wurde direkt vor dem gegnerischen Tor angespielt, traf aber leider nur den Pfosten. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam sie erneut in eine ähnliche Situation und konnte dieses Mal mit der Argentinischen Rückhand den 4:0 Halbzeitstand besiegeln.
Am Anfang der zweiten Halbzeit ließen die Gladbacherinnen etwas nach. Sie mussten ihren Spielfluss erst wieder finden. Dies versuchten die Gastgeberinnen aus Köln zu verhindern und funkten immer wieder dazwischen. Der rot weiße Strafraum blieb dank einer sehr guten Abwehr trotzdem sauber und Torhüterin Schmitz musste sich nicht beweisen. Nach einiger Zeit fanden die THC Damen ihre Dominanz wieder und Vanessa Hußmann konnte das Ergebnis auf 5:0 anheben. Ina Janisch trug schließlich auch noch einen Teil zum Endergebnis bei, indem sie bei einer der wenigen Strafecken den Ball über die Linie brachte. Nun ließen es die THClerinnen ruhiger angehen und spielten die letzten Minuten souverän zu Ende.
Schon kurz nach Abpfiff zeigte sich Mittelfeldakteurin Anja Sauer trotz des klaren Sieges selbstkritisch, „Es wären viel mehr Tore möglich gewesen. Aber wir haben zu häufig, zu schnell durch die Mitte gespielt und so einige Chancen vertan.“. Wenn sich diese vermeintliche Schwäche bis zum nächsten Sonntag verflüchtigt, dann können wir im Spiel gegen Dünnwald einiges erwarten. Zur Information für alle Schaulustigen, der Anpfiff ist um 15:30 Uhr.

Aufstellung:
Tor – M. Schmitz
Abwehr – D. Preuß, N. Laupenmühlen, M. Bachmann, I. Janisch
Mittelfeld – N. Laudenberg, V. Hußmann, A. Sauer, I. Küster, H. Quabach, M. Hollweg
Sturm – E. Prumbaum, M. Tegtmeier, C. Brink

Målin

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.