Tennis-Jugend-Clubmeisterschaft 2020 mit vielen Überraschungen

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren:

Petra Luttmer und Christian Saftig!

und natürlich allen Kindern, die teilgenommen haben.

Die Tennis-Clubmeisterschaften 2020 endeten nach 6 Wochen am 27.9.2020 mit den jeweiligen Finalen. Gespielt haben 47 Kinder insgesamt 71 Spiele in 6 Gruppen. Folgend die wichtigsten Infos und Sieger zu den Gruppen in Kurzversion:

  1. Wimbledon – Übersetzt Herren U16 – Jugendliche – Semiprofis im 8er Feld
v.l.n.r.: Luka Condon (2.), Nico Beyer (3.) und Linus Hünten (1.), es fehlt Vincent Saftig (4.)

2. Australian Open – Übersetzt Herren U13 – Semiprofis im 8er Feld komplett, es wurden 5 Champion Tie Breaks gespielt!

v.l.n.r.: Max Reißenberger (3.), Arne Leite (1.) und Jan Gellersen (2.)

3. US Open – Übersetzt Mädchen U15 – Komplette U15 – Semiprofis im 8er Feld, spannende Spiele, Hunger nach Mehr

v.l.n.r.: Pauline v. Stein (3.), Jule Roß (2.) und Maria Wolf (1.)

4. Die Freizeithelden – Hobbyspieler, Gelegenheitstäter im 4er Feld, kannten sich nicht, schöne Spiele, Feedback: hat Spaß gemacht

v.l.n.r. Hendrik Meier (3.), Nils Hembach (2.) und es fehlt Friso Bratzel (1.)

5. Challenger – Name war Programm – 12 Kids, inhomogen in Bezug auf Alter (16-11), Erfahrung, Geschlecht., Untergruppen, 3x Kästchen jeder gegen jeden, Alle Spiele gespielt!

v.l.n.r.: Noah Quent (3.), Lennart Reuter (2.) und Leo Brodkorb (1.)

6. Youngsters – Die Jüngsten – erstmalig 2020: 8 Kids in 2 Gruppen Kästchensystem – 2 schöne Spieltage gehabt – Schmitzsches Finale!

v.l.n.r.: Henri Schmitz (1.) und Hannes Schmitz (2.)
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.