Mutige und starke Leistung der THC Hockey Herren

Am 2. Advent stand für die Herren des THC RW Bergisch Gladbach mit der Zweitvertretung von Rot-Weiss Köln eine äußerst schwere Aufgabe vor der Brust. Mit Daniel Franken und Tim Engels konnte trotz Trainingsrückstand nach Verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen immerhin wieder auf zwei etablierte Stammkräfte zurückgegriffen werden.
Das Spiel begann temporeich mit Chancen auf beiden Seiten. Zu Beginn des zweiten Viertels dann die überraschende, aber dennoch nicht unverdiente Führung für den Außenseiter aus Bergisch Gladbach durch Matthias Dhein. Es sollte im weiteren Verlauf Chancen auf beiden Seiten geben, die allerdings bis kurz vor der Halbzeitpause ungenutzt blieben. Die größten Chancen vergaben die Gladbacher mit einer Strafecke an den Pfosten durch Tobias Scheibe und als ein sensationelles Anspiel von Tim Engels aus wenigen Zentimetern nicht im leeren Tor untergebracht werden konnte. Mit Auslaufen der Uhr kam es dann zu einer strittigen 7-Meter-Entscheidung. Diesen konnte der stark aufgelegte Jakob Meinhardt im Tor der Gladbacher nicht entschärfen. Somit ging es mit einem 1-1 in die Halbzeitpause. Auch nach der Halbzeit spielten die Gladbacher weiter mutig auf und gingen durch das Debüttor von Justus Krone erneut in Führung. Ein Doppelschlag der Kölner durch den herausragend aufspielenden Quentin Halfmann drehte die Partie, bis Tobias Scheibe eine Strafecke zum 3-3 Ausgleich verwertete. Ausgeglichen ging es ins letzte Viertel, in dem zunächst die Kölner Ihrerseits eine Strafecke zur Führung verwerteten und dann mit zwei Toren in zwei Minuten auf 6-3 davonzogen. Die Gladbacher gaben allerdings zu keiner Zeit auf, kämpften bis zum Schluss und verkürzten mit auslaufender Uhr durch einen Doppelpack von Gerard Peeters auf 6-5. Unterm Strich blieb eine mutige und starke Leistung der THC-Herren gegen den Tabellenführer Rot-Weiss Köln, der nicht mit Punkten belohnt wurde, allerdings Lust auf mehr gemacht hat. Am kommenden Sonntag bietet sich im Heimspiel gegen den Crefelder HTC eine neue Chance auf Punkte.

Kader: Jakob Meinhardt – Tobias Scheibe, Tim Engels, Daniel Franken, Linus Tenckhoff – Matthias Dhein, Nicolas Külschbach, Gerard Peeters, Lennart Hollweg, Lasse Hollweg, Justus Krone

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.