Dr. MELEGHY-Pokal

Hervorragendes Jugendtennis wurde wieder beim Dr. MELEGHY -Pokal gespielt .

Auf der erstklassig hergerichteten Tennisanlage von RW Berg. Gladbach gab es für Außenseiter wenig Chancen.

Die Konkurrenzen der Junioren M 16 und M 14 hatten das stärkste Teilnehmerfeld .

Beim MELEGHY -Pokal 2016 konnte sich, im Gegensatz zum Vorjahr , kein Spieler aus Berg. Gladbach durchsetzen.
Matti Sowa vom THC erzielte mit Platz 3 in der AK M 12 das beste Ergebnis , Fabi Esser(THC ) und Till Niemann(Tennisfreunde 75) erreichten das Viertelfinale .

In der Altersklasse bis 14 Jahre war Nico Cupaiuolo aus Wiesbaden topgesetzt. Mit glatten Zweisatzsiegen erreichte Nico das Finale. Am Ende setzte sich aber der Sieger 2015, Jona Gitschel(Stadtwald Hilden) mit 6:3 6:3 durch.

Begeisterndes Tennis zeigten auch die Junioren der M 16. Max Dietel von Rthc Leverkusen wurde durch einen 6:2 6:4 Sieg über Teamkamerad Leon Kaufmann Turniersieger.

Sieger bei M 12 wurde Stefan Iserath aus Alsdorf, in der AK M 11gewann Tom Welter vom TV Wickede.

Bei den Juniorinnen W 16 konnte überraschend die umgesetzte Miriam Becker vom TC Ville gewinnen.

Erstmals konnten zwei Schwestern im gleichen Jahr den Dr. MELEGHY -Pokal gewinnen. Lea Beldiman(TC Rheinbach) bei W 14 und Stella bei W 11.

Die kompletten Turnierergebnisse gibt es unter Tvpro-online.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.