Der THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach rüstet die Flutlichtanlage am Kunstrasenplatz mit energiesparenden LED Strahlern aus

Die BMU Klimaschutzinitiative – Investiver Klimaschutz

Umrüstung der Flutlichtbeleuchtung des Hockey-Kunstrasenplatzes in Bergisch Gladbach

Gefördert wird das Vorhaben mit Zuwendungen vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages
Kennzeichen 03K13519

Laufzeit: 25.09.2019 bis 15.09.2020

Der Tennis- und Hockeyclub hatte sich zum Ziel gesetzt, Treibhausgasemissionen zu senken und beantragte die Bezuschussung der Umrüstung der Flutlichtanlage auf LED Technik beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. Der Antrag wurde genehmigt, die zugesagte Förderquote beträgt 25 %.

Durch die Sanierung der Anlage auf dem Kunstrasenplatz und die Installation einer Regeltechnik, durch die die Lichtstärke im laufenden Trainings-und Spielbetrieb um 50 % reduziert werden kann, können in den nächsten 20 Jahren ca. 112 Tonnen CO2 eingespart. Gleichzeitig sinken die Stromkosten durch die Einsparungen erheblich. Dies sind alles starke Argument, wie erheblich das Potential für den Klimaschutz bei der Umstellung auf moderne Technik ist, was auch unsere Mitglieder letztendlich überzeugt hat.

 Projektträger: Forschungszentrum Jülich – www.ptj.de

Gefördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso, wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Klimaschutz ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die das Mitwirken aller in den unterschiedlichsten Bereichen erfordert. Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert und initiiert das Bundesumweltministerium Klimaschutzprojekte in ganz Deutschland und leistet dadurch einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der nationalen Klimaschutzziele: Bis 2050 soll Deutschland weitgehend klimaneutral werden.

Die Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahme. und trägt damit zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort, wie z.B. im THC, bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen. Bitte nachmachen!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.