1. Hockey-Herren des THC stehen in der anstehenden Rückrunde vor großer Herausforderung

In der Partie zwischen dem Bonner THV und dem THC Rot-Weiß Bergisch Gladbach spürte man von Beginn an, dass es für den BTHV darum ging, den Konkurrenten aus Bergisch Gladbach auf Distanz zu halten. In einer sehr ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Bonner mit 2:0 in Führung, nachdem der THC 3 Hochkaräter liegen ließ. Angestachelt durch die ersten beiden Treffer zogen die Bonner noch vor dem Pausenpfiff auf 5:0 davon, in ihrer fast schon traditionell robusten und disziplinierten Spielweise. Der 1:5 Anschlusstreffer vor der Halbzeit stellte zu dem Zeitpunkt nur Ergebniskosmetik dar. Die Vorsätze aus der Kabinenbesprechung konnte der THC nicht auf das Parkett bringen, sodass man schnell nach Wiederanpfiff mit 1:7 zurücklag. Mit dem siebten Gegentreffer entschied sich der Gladbacher Coach Simon Trapp dazu, den Torhüter zu Gunsten eines sechsten Feldspielers auszuwechseln. Fortan konnten die Gladbacher das Spiel deutlich mehr auf Augenhöhe betreiben, als es ihnen zuvor gelungen war. Am Ende lautet der Spielstand 5:12 aus Gladbacher Sicht, was das junge Team nicht zuletzt auf die schwache Chancenverwertung zurückführen muss. Bezeichnend gelang es den Herren des THC nur 2 von 8 Strafecken zu verwandeln. Nächste Woche empfängt die Mannschaft zum Auftakt der Rückrunde den Tabellenzweiten Club Raffelberg.

Kader: Meinhardt, J., Franken, D., Tenckhoff, L., Krone, J., Hollweg, Lennart, Hollweg, Lasse, Scheibe, T., Peeters, G., Dhein, M., Külschbach, N., Engels, T.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.